Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Pressemeldungen


LINKE fordert Verkauf der RWE-Aktien des Kreises

Zum Antrag der LINKEN Kreistagsfraktion auf Verkauf der Beteiligung des Kreises an der RWE AG erklärt der Fraktionsvorsitzende Thomas Bell: „Nicht erst seit der aktuellen Auseinandersetzung um den Hambacher Forst wissen wir, dass die Geschäftspolitik von RWE weder zukunftsorientiert noch nachhaltig ist. Wer mit allen Mitteln die Rodung eines alten... Weiterlesen


Veranstaltung am 17.11.: Herausforderungen linker Politik im ländlichen Raum

In Kooperation mit dem kommunalpolitischen forum nrw e.V. (kopofo nrw): Wer sich die Debatten zur Raumplanung in der politischen Linken anschaut, kommt nicht umhin, die starke Fixierung auf die Wohnungsmisere der Großstädte zu bemerken. Wir wollen diesbezüglich die Debatte endlich verbreitern und uns auf die besonderen Bedürfnisse des ländlichen... Weiterlesen


Linksfraktion zum Lückenschluss der A1

Die Landesregierung hat aktuell angekündigt, die ca. 25 km lange Lücke auf der A1 (davon 15 km in NRW) durch eine teilweise Neuplanung, die Umweltaspekte stärker berücksichtigt, zu schließen. Die Linksfraktion im Kreis Euskirchen begrüßt diese Bemühungen grundsätzlich. Nach Standpunkt von Fraktion und Partei im Kreis ist der Lückenschluss... Weiterlesen


LINKE kritisiert Aktion der Jäger, beantragt kreisweites Verbot der Baujagd auf Füchse

Zur Berichterstattung über die geplante Aktion der Kreisjägerschaft zur kreisweiten Jagd auf Füchse und Wildschweine (Stadt-Anzeiger vom 22.01.) erklärt die LINKE Kreistagsfraktion: "Die Mobilmachung der Jäger und insbesondere die massenhafte Fuchsjagd ist aus Tierschutzsicht eindeutig zu kritisieren. Der Nutzen, was die Bekämpfung der Ausbreitung... Weiterlesen


Kreishaus-Erweiterung: Entscheidungsgrundlage fehlt

Zur Debatte um die Kreishaus-Erweiterung erklärt Thomas Bell, Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion DIE LINKE: Der Landrat und die Kreisverwaltung sind bisher jeden Nachweis schuldig geblieben, warum der millionenschwere Anbau die einzige Alternative sein soll. Wenn in den Ausschüssen schon darüber diskutiert wird, ob die Erweiterung in... Weiterlesen