Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag: Recycling von Hohlkammerplakaten nach der Bundestagswahl

Wir möchten erreichen, dass die zahlreichen Wahlplakate der verschiedenen Parteien im Kreis zentral und umweltgerecht recyclet werden können. Hierzu soll der Kreis mit einem geeigneten Unternehmen zusammenarbeiten, das die Abholung kostenfrei übernimmt:

 

Sehr geehrter Herr Landrat,

sehr geehrter Herr Vorsitzender,

für die kommende Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Verkehr am 13.09. stellt die Fraktion DIE LINKE den folgenden Antrag:

Der Kreis richtet im Abfallwirtschaftszentrum eine zentrale Sammelstelle für Hohlkammerplakate ein, bei der die Parteien nach der Bundestagswahl ihre Hohlkammerplakate zum Recycling abgeben können. Sofern sich das Verfahren bewährt, wird das Angebot bei den nächsten Wahlen fortgesetzt.

Begründung:

Hohlkammerplakate können gebündelt und umweltschonend zu einem hochwertigen Sekundärrohstoff recycelt werden, aus dem z.B. neue Plakate hergestellt werden können. Voraussetzung hierfür ist die zentrale Sammlung an einem Ort, an dem die Plakate nach der Wahl von einem Recyclingunternehmen kostenfrei abgeholt und weiterverarbeitet werden können. Der Kreis nimmt hierzu Kontakt mit einem entsprechenden Unternehmen auf. Dem Antrag ist als Beispiel für den Ablauf ein Informationsblatt eines externen Anbieters beigefügt.