Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Besuch der Landesunterkunft Vogelsang

Gestern haben wir als LINKE Kreistagsfraktion die Landesunterkunft für AsylbewerberInnen auf Vogelsang besucht. Das Rote Kreuz als Träger der Unterkunft gibt sich alle Mühe, um den Menschen, die dort untergebracht sind, Unterstützung für die erste Zeit in Deutschland zu bieten und stand uns auch für Fragen, die wir zur Unterbringung, Besuchsregelungen und psychosozialer Betreuung der Flüchtlinge hatten, zur Verfügung.

Wir sehen aber insbesondere den relativ abgelegenen Standort der Einrichtung nach wie vor kritisch. Dass dort nach den Plänen der Bezirksregierung und nach weiterem Ausbau im Maximalfall fast 1.000 Menschen unterkommen sollen, erscheint uns überdimensioniert und könnte zu Konflikten führen. Zurzeit leben dort weniger als 200 BewohnerInnen. Völlig in die falsche Richtung geht da auch der Beschluss der schwarz-gelben Mehrheit im Landtag von Ende letzten Jahres, dass Menschen mit schlechter Bleibeperspektive neuerdings bis zu zwei Jahre (statt bisher maximal 6 Monate) in solchen Landesunterkünften untergebracht werden können, denn dafür ist der Standort Vogelsang aus unserer Sicht ungeeignet.